Strategie

Tradition und Kontinuität sind die wichtige Basis für unseren nachhaltigen Erfolg. Genauso wichtig aber ist es, aktiv die Zukunft zu gestalten und die Weichen für weitere erfolgreiche Jahre zu stellen. Gerade für eine Nummer 1 ist es aber besonders herausfordernd und entscheidend, die führende Position zu halten und auszubauen. Und genau das haben wir uns mit der neu entwickelten Roadmap zum Ziel gesetzt.

Strategie

Roadmap

Genau zum 100-Jahr-Jubiläum wurde im vergangenen Jahr vom neu bestellten Vorstand ein großes und neues Versprechen abgegeben: Die Strategie für die Verkehrsbüro Group und all ihre Marken für die kommenden Jahre gemeinsam mit den Mitarbeitern weiterzuentwickeln. Die Eckpunkte dieser Roadmap wurden in den Grundzügen bereits festgelegt. Im Mittelpunkt der auf fünf Jahre ausgelegten Strategie stehen dabei ganz klar Wachstum im In- und Ausland, Digitalisierung und Innovation in der Produktgestaltung sowie der klare Fokus auf Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit.

Ständige Herausforderung

Die Nummer 1-Position im Österreichischen Tourismus bedeutet für die strategische Entwicklung eine ständige Herausforderung. Denn nur durch den konsequenten Ausbau der Qualität und Kundenzufriedenheit kann man an der Spitze bleiben. Und dieser Herausforderung und Verantwortung als Nummer 1 werden wir uns in Hinkunft noch viel mehr stellen. Es geht uns hier um die Kombination aus reicher Tradition und Expertise sowie spannender Zukunft der Tourismusbranche.

Reisebüro der Zukunft

Dies gilt besonders für das Wachstum und die Expansion. So wurden 2017 drei neue Ruefa-Standorte eröffnet. Großes Augenmerk wird dabei auf die Mitarbeiterschulung gelegt. Was sich nicht nur in guten Zahlen, sondern auch in tollen Imagewerten widerspiegelt. Dass das Reisebüro der Zukunft mit noch mehr moderner Technik und künstlicher Intelligenz ausgestattet sein muss, steht außer Frage. Es wird einen „Experience Concept Store“ geben, in dem man etwa mittels VR-Brille die Destination schon vorab erleben kann. Gerade wurde eine Ruefa Testfiliale in Amstetten mit VR-Brillen ausgestattet.

Wachstum und Investitionen

Qualität steht auch im Mittelpunkt der Wachstumsstrategie für die Hotellerie – in bestehende Häuser investieren und sie gut weiterentwickeln, ihre Individualität und Stärke ausbauen und hervorheben. Darüber hinaus soll die Hotelgruppe weiter wachsen und um weitere Standorte in Österreich und im angrenzenden Ausland erweitert werden. Dabei sind vor allem Portfolios an Hotels von größtem Interesse. In den nächsten Jahren sollen in die Gruppe insgesamt 40 Millionen Euro investiert werden.

Qualitätsmanagement

Das deutliche Umsatzplus ist das Ergebnis der Investitionen und Qualitätssteigerungen. Unsere konsequenten Qualitätsverbesserungen – vom Bio-Frühstück bis zur Kopfkissenauswahl – haben sich ausgezahlt. In den vergangenen Jahren haben wir mehr als 15 Millionen Euro in die Neuausstattung der Hotels investiert. Auch unsere Trainingsoffensive für die Mitarbeiter sowie konsequentes Qualitätsmanagement schlagen sich in besseren Bewertungen auf Onlineportalen für unsere Hotels nieder.

„Mit unserer Zukunftsstrategie fokussieren wir alle unsere Stärken in der wachsenden Tourismusbranche und nutzen Chancen und Möglichkeiten, die eine erhöhte Marktdynamik, Digitalisierung und Globalisierung mit sich bringen. Das bedeutet, dass wir uns merkbar verändern werden. Tourismus ist ein People‘s Business. Es geht um den Kunden und die Menschen, die hier arbeiten.“

Martin Winkler, MBA, Sprecher des Vorstands
Verkehrsbuero_SprecherdesVorstands_MartinWinkler_c_VerkehrsbueroGroup_JenniferFetz (2)

Digitalisierung und Servicegedanke an erster Stelle

Die Verkehrsbüro Group steht für Innovation und Digitalisierung mit absolutem Kundenfokus. So setzt Eurotours seit jeher auf Technologieführerschaft und ist stets bereit Neues auszuprobieren. Europas größter Direktveranstalter im Tourismus des Alpenraums begegnet den Herausforderungen am digitalen Vertriebsmarkt mit kontinuierlichen Investitionen in die technologische Abwicklung des Schnittstellen- und Eigenvertriebs. Mit technischer Flexibilität punktet auch Business Travel: Mit dem neuen Tool KDS Neo wurde ein innovatives Service für benutzerfreundliche Buchungen von Tür zu Tür geschaffen. Damit kann erstmals die gesamte Geschäftsreise mit Flug, Zug, Hotel, Taxi und Mietwagen über eine einzige Website gebucht werden. Auf Individualität setzt Verkehrsbüro MICE Services mit speziellen Tools für das Teilnehmer-Management und eigener Event- und Kongress-Apps. In Zukunft wird es keinen Touchpoint im Hotel mehr geben an dem die Digitalisierung kein Thema ist. Dabei stehen immer die Wünsche des Gastes im Vordergrund. Für die rund 1.500 Mitarbeiter der Austria Trend Hotels ist der Servicegedanken an erster Stelle. Neue Technologien sollen unsere Arbeit unterstützen, um ein gesteigertes Kundenerlebnis und Kundenzufriedenheit zu erreichen.

Neue Akzente für die Zukunft

Digitalisierung ist auch ein Schlüssel zu weiterem Wachstum im Incoming-Bereich. Eurotours ist heute bereits der Online-Experte im Verkauf. Eurotours bietet dabei eine breite Palette an touristischen Produkten, von Hotelaufenthalten, Transfers und Touren bis hin zu fertig geschnürten Packages. Auch bei den Reiseveranstaltern wurden 2017 neue Akzente für die Zukunft gesetzt. ALDI Ungarn, als Teil von ALDI SÜD, bietet seit 2017 unter dem Markennamen ALDI Utazás eine breite Palette von touristischen Angeboten von Eurotours. Buchbar sind Reiseprodukte, die exklusiv im ungarischen Angebot von ALDI Utazás erhältlich sind sowie Produkte aus dem ALDI Süd Reiseangebot in Deutschland, Österreich und der Schweiz mit direktem Zugang zu Zimmern in rund 55.000 Hotels weltweit.